Kanalpass 2017-09-26T16:11:37+00:00

Der Kanalpass

Bestimmt kennen Sie den Energiepass?

Beim Bauen, Kaufen oder der Veräußerung von baulichen Objekten hat sich der Energiepass (Energieausweis) zu einem obligatorischen Dokument entwickelt, welches Gebäude energetisch bewertet.

Am 1. März 2010 ist das neue Wasserhaushaltsgesetz des Bundes (WHG) vom 31.7.2009 (BGBl. 2009 I, S. 2585) in Kraft getreten.

Nach § 60 Abs. 1 WHG besteht grundsätzlich für Jedermann die Verpflichtung, seine Abwasseranlagen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik herzustellen, zu betreiben und zu unterhalten. Das bedeutet nichts anderes, als dass jede Abwasserleitung absolut dicht sein muss, natürlich auch die Abwasserleitungen auf privaten Grundstücken. Entsprechen vorhandene Abwasseranlagen nicht diesen Anforderungen, müssen sie nach § 60 Abs. 2 WHG erneuert oder repariert werden.

  • Haben Sie eine Vorstellung wie es unter Ihrem Haus oder Grundstück aussieht?
    Das Risiko eines Blindfluges beim Kauf mit einer anschließenden kostenintensiven Sanierung ist zu groß und führt in vielen Fällen zum Streit. Kaufen Sie nicht die sprichwörtliche „Katze im Sack“
  • In welchem Zustand ist das Kanalnetz und was ist ein Grundstück wert, wenn die Abwasserleitungen marode sind?
    Lassen Sie sich von uns Ihren Kanalpass erstellen. Wir beraten Sie kostenfrei und unverbindlich!
  • Wann und wie oft muss ein Nachweis auf Dichtheit der Abwasserkanäle erbracht werden?
    Nach Vorgabe der Eigenkontrollverordnung Baden-Württemberg und der DIN 1986-30 erstellen wir für private und gewerbliche Misch- und Schmutzwasserkanäle gemäß den geltenden DIN-Normen DIN EN 1610 und DIN 1986-30, sowie den Regelwerken zur Dichtheitsprüfung (DWA A 139 und DWA M 143-6) den Kanalpass als Nachweis für die Dichtheit Ihres Entwässerungssystemes.